Beschreiben mit Termen

 

 

 

 

 

 

Manche Sachverhalte oder Situationen kann man mit Termen beschreiben oder erklären.

 

 

 

 

Einen Term aufstellen heißt, Informationen, die in Tabellen, Texten oder Abbildungen vorgegeben

 

 

sind, in einen Term mit einer Variable zu übersetzen.

 

 

Dabei kann man drei Schritte unterscheiden:

 

 

 

 

 

Schritt 1:

 

 

 

Prüfen, ob die Information verstanden wurde, indem man eine Zahl einsetzt.

 

 

 

Schritt 2:

 

 

 

Festlegen des Variablennamens und seiner Bedeutung.

 

 

 

Formulierung des Terms mit Hilfe dieser Variable.

 

 

 

Schritt 3:

 

 

 

Kontrolle des Terms am Text, an der Tabelle oder der Abbildung.

 

 

 

Beispiel:

 

 

 

Schreibe einen Term auf: Addiere \(5\) zum Dreifachen einer natürlichen Zahl!

 

 

Schritt 1:

 

 

 

Angenommen die natürliche Zahl ist \(2\). Das Dreifache davon ist \(3 \cdot 2\). Dazu wird \(5\) addiert. Man erhält

 

 

\(3 \cdot 2 + 5\).

 

 

Schritt 2:

 

 

 

Die natürliche Zahl wird mit \(x\) bezeichnet. Der Term heißt also \(3 \cdot x+5\), wobei \(x\in\mathbb{N}\)

 

 

 

Schritt 3:

 

 

 

 

Berechnung von Termwerten: Für \(x=1\) erhält man \(8\), also tatsächlich das um \(5\) vermehrte Dreifache

 

 

von \(1\). Entsprechendes

 

 

gilt für andere \(x\)-Werte.